Racial Profiling, andersrum

Beim Durchqueren des Görlitzer Parks sprechen die Grüppchen von Verkäufern (politisch korrekt-Sprech: “Personen, die ich als “männlich” und “schwarz” identifizieren würde. Im Duktus der Redaktion Bahamas: Neger) nicht die Mutti mit Kinderwagen vor mir an, sondern ich bekomme das “Hello my friend, how are you? Alles gut?” ab. Nichts gegen Kaltakquise potentieller Kundinnen und Kunden, aber wenn in Zeitungen über Diskriminierung geschrieben wird – hier passiert derselbe Mechanismus. Es werden bestimmte soziodemographische Merkmale erfasst und daraus Hypothesen gebildet....

March 17, 2014 · unkultur